Visualisierung und Fokussierung von lichter Materie

 

 

Zunächst ist es wichtig zu erkennen, was den freien Fluss in dir oder in deinem Umfeld blockiert.

 

Setze dich in Ruhe hin und stelle dir selbst folgende Fragen:

 

1.    Was ist mein vermeintlicher Mangel im freien Fluss? Was ist mein größter Herzenswunsch in diesem Zusammenhang?

 

2.    Was habe ich dabei übersehen oder in der Vergangenheit negativ bewertet?

 

 

3.    Welches Gefühl habe ich in dieser Angelegenheit? Vor was fürchte ich mich oder was möchte ich nicht sehen?

 

Notiere deine Gedanken und sei ehrlich zu dir. Du selbst kannst dich nicht belügen. Schreibe sie auf die linke Seite des Blattes. Nun zeichne dir hinter deinen Gedanken und deine Wünsche auf, die den freien Fluss bewirken, und notiere sie auf der rechten Seite des Blattes.

 

Gehe in deine eigene Stille. Höre deinen eigenen Atem, der in Frequenz mit dem freien Fluss des Ganzen im Universum ist.

Rufe deine ICH-BIN-Schöpfergegenwart (siehe nächstes Kapitel).

 

Sei dir absolut in deinen Gedanken und Taten sicher! Du bis Schöpfer und Geist, du bist eins mit der ICH-BIN-Schöpfergegenwart. Rufe nun dein höheres Selbst und im Geist alle Gedanken, die du auf die linke Seite des Blattes geschrieben hast.

 

Gehe mit der Kraft deiner Schöpfergegenwart in die Transformation. Lösche die linke Seite und transformiere sie.

 

 

Umwandlung erfolgt durch Transformation.

 

1.    Erkennen: Ich erkenne für mich selbst die Blockaden in meinem Leben. Ich erkenne, dass ich ... (linke Seite deines Blattes) ... bisher in dieser Form bewertet habe.

 

2.    Verzeihen: Zunächst verzeihe ich mir selbst für diese hervorgerufenen begrenzenden Blockaden in mir. Ich verzeihe allen beteiligten Personen, die dieses Blockaden in mir hervorgerufen haben. Ich erkenne, dass sie mir dies in Liebe gespiegelt haben.

 

3.    Transformation: Kraft meiner ICH-BIN-Schöpfergegenwart transformiere ich diese begrenzenden Energien und gebe sie in die violette Flamme und in das violette Licht.

 

4.    Neu wählen und bewerten: ICH BIN ... (linke Seite deines Blattes positiv neu bewerten).

 

5.    Visualisierung: Nun schöpfe und erschaffe ich für mich neu: Stelle dir nun die    komplette rechte Seite deines Blattes vor. Stelle dir deinen Herzenswunsch mit allen Dingen und beteiligten Personen im Geiste vor. Sei nicht bescheiden, denn DU BIST SCHÖPFER DEINES LEBENS. Nimm dir dafür Zeit.

 

6.    Fokussierung: Fokussiere nun deine Visualisierung. Glaube dabei fest an deine Schöpferkraft und vertraue auf die Kraft des Universums, wie es alles ganz leicht und zum höchsten Wohl für dich und alle beteiligten Personen regelt. Fokussiere dir nun alle Photonenenergien und das Licht. Fokussiere dir mit aller Kraft deiner ICH-BIN-Schöpfergegenwart die kristallinen Energien. Forme das Bild durch Gedankenkraft und mit Photonenenergie. Fokussiere, wie dein Bild sich formt. Fokussiere, wie der freie Fluss ins fließen kommt.

 

VERTRAUE! FOKUSSIERE! VERTRAUE!

 

 

7.    Abschluss: ICH BIN Vertrauen! Schließe diesen hohen Schöpfungsprozess ab mit: Es werde Licht in dieser Angelegenheit.

 

 8.    Sage dir: ES IST VOLLBRACHT! und bleibe dabei.

 

 

Nützlicher Hinweis:

Sprich nicht über diesen Vorgang. Die Gefahr ist sehr groß, dass du zu schnell alles „zerredest“, zweifelst oder von anderen beeinflusst wirst.

 

Habe danach stets vollstes Vertrauen in deine eigenen Schöpfungskräfte. Habe Geduld mit dir selbst und mit dem Universum. Deine höhere Führung wird alles für dich vorbereiten und ermöglichen, da du erkannt und geschöpft hast.

 

Mache dich dennoch auf Prüfungen gefasst! Sie dienen in Liebe dazu, dich selbst in deiner beginnenden Bemeisterung zu testen!

 

Habe ich es wirklich verstanden? Habe ich wirklich das nötige Vertrauen in meine Kräfte? Kann ich mir das wirklich vorstellen? Bin ich es wert? Habe ich genug Geduld? Habe ich genug Demut vor den Kräften des Universums? Bleibe ich wirklich standhaft oder wünsche ich alles sofort wieder anders neu?

 

Bleibe standhaft! Die Prüfungen werden nach jeder Transformation und Fokussierung schwächer! Sollte es dir mal nicht gelingen, so bestrafe dich nicht selbst durch Selbstzweifel oder Aufgabe. Bleibe bei Gedanken des Zweifels bei deiner Aussage: ES IST VOLLBRACHT und vertraue.

 

Beginne am besten JETZT! Was hast du zu verlieren? Nichts – außer Blockaden!

 

 

Diszipliniert euch für das Licht!

Erzengel Michael