Die Umwandlung von dichter zu lichter Materie

Die Versorgung durch das Licht, so glaube ich, brauchen wir nicht näher zu beleuchten. Das Licht steht uns unbegrenzt zur Verfügung.

 

Über den Verlauf des Karmaspiels sind wir bereits Meister der negativen Programmierung geworden. Dies klingt vielleicht hart, doch überlegt euch, wie schnell sich negative Dinge in unserem Umfeld manifestieren, wenn wir dementsprechend darüber nachdenken.

 

Ein kleines Beispiel:

 

Wenn ich sage: Ich bin müde, so bin ich müde. Es zeigt sich, indem man gähnt. Dies erzeugt ein „müdes“ Resonanzfeld, sodass ich mir sicher sein kann, dass mindestens eine Person aus der Gruppe ebenfalls anfängt, zu gähnen.

 

Wenn ich sage: Ich bin pleite, so ziehe ich alle Energien auf mich, die mir das ermöglichen. Der Arbeitgeber wird mir sagen, dass er pleite ist. Mein Umfeld spiegelt mir, dass es pleite ist. Die Bank bestätigt mir, dass ich pleite bin, denn sie wird mir kein Geld geben.

 

Nehmen wir diese Beispiele und wandeln sie in positive Kraftfelder, so wird es schon vermeintlich schwieriger. Sage ich: „Ich bin fit“, so werde ich mich für einen Moment fit fühlen. Sogleich wird sich mein Verstand melden, der sagt, aber ich bin doch müde.

 

Sobald ich sage: „Ich bin versorgt“, so wird der Verstand mir sagen: ha, ha, wann denn?!

 

Ihr seht, dies fällt uns noch schwer, da wir dies noch nicht bemeistert haben! Darum heißen die aufgestiegenen Meister auch so, denn sie haben das Licht, das Positive, ihre Gedanken und Gefühle bemeistert und eine höhere Seinsstufe erreicht.

 

Wir brauchen das alles nicht zu lernen, denn wir haben die freie Wahl: auch wenn wir uns für  das  Lernen entscheiden, wir uns immer wieder durch unsere negativen Gedanken und Gefühle. Darüber brauchen wir uns nicht jeden Tag aufs Neue zu beschweren. Wir sind frei und haben die freie Wahl dies zu ändern: JETZT!

 

Das Licht, die Photonenenergie und die Photonen dienen uns. Sie hören auf uns! Durch jeden Gedanken wird ein Kraftfeld erzeugt, das sich durch unsere Worte manifestieren wird und muss. Dies ist das Gesetz der Präzipitation = Umwandlung von Licht in physische Materie. Das geschieht jede Sekunde, überall hier auf der Welt.

 

Es wird uns nicht dienlich sein, wenn wir dies erkennen und dann uns mit unserer unserem Wissen über andere Menschen zu stellen.

 

Die Aufgabe lautet:

 

1.    Verstehe, erkenne, anerkenne all das zunächst für dich selbst.

 

2.    Mache du den ersten Schritt und verändere deine eigene (Um-)Welt.

 

3.    Beginne am besten JETZT!

 

Es wird uns auch nicht dienlich sein abzuwarten, bis andere eine genaue Gebrauchsanleitung zur Verfügung stellen. Was ist in der Zwischenzeit? Was geschieht beim Abwarten? Nichts!

 

Was wäre, wenn 100 Personen dies verstehen würden und den Mut haben, es zunächst für sich selbst auszuprobieren. Angenommen es funktioniert - und es funktioniert wirklich - und diese 100 Personen nehmen den Mut zusammen, es weiteren 800 Personen beizubringen? Was wäre, wenn 5.000.000.000 Personen es positiv anwenden? Könnte das der ersehnte Aufstieg der Menschheit und somit der Erde bedeuten?

 

Was hindert uns daran? Der Glaube? Das Vertrauen? Der Mut? Die Ungeduld? Gott oder die aufgestiegenen Meister? Lehren sie uns dies nicht schon seit tausenden von Jahren? Sind sie ungeduldig dabei? Lange Zeit ist während ihrer Lehren der Liebe vergangen. Haben sie nicht genug Glauben, Vertrauen, Wahrheit, Klarheit, Geduld, Liebe und Mut für uns bewiesen?

 

Wo liegt der Mangel in diesen Dingen? ER LIEGT IN UNS SELBST!

 

Glaube an dich, vertraue dir, lasse Wahrheit und Klarheit für dich fließen! Habe Geduld für deine eigenen Vorhaben!

Liebe dich selbst und habe Mut, dich selbst zu erkennen!

 

Mal ehrlich, ich frage euch: Wie lange lehren sie uns das schon? Warum hören wir JETZT nicht zu?

Möchten wir ernsthaft weiter Sofortkarma aufbauen? Haben wir nicht schon genug aus Karmaerfahrungen gelernt?

 

Ist es jetzt nicht an der Zeit, das Positive, das Licht und die Photonenenergie zu bemeistern?

 

Was hält uns davon ab? Das Ego und unsere Egoversuchungen? Wir haben über eine lange Zeit unser Ego „verteufelt“. Wir haben es gehasst und einen ständigen Dualitätskampf mit ihm gespielt. Es wird nun an der Zeit, diesen Kampf zu beenden. Es wird Zeit, das Ego zu lieben und schrittweise in unsere Vorhaben zu integrieren.

 

Ein Kampf gegen das Ego ist sinnlos, wir werden ihn immer wieder verlieren und uns neu verkörpern müssen.

Haben wir nicht genug Negatives gelernt?

 

Wer ist bereit, wer hat jetzt den Mut diese neuen Dinge zu erkennen und schrittweise zu lernen? Wir stehen in dieser Angelegenheit alle noch im Lernprozess. Es gibt keine „Gebrauchsanweisung“. Doch darin liegt die größte Lernaufgabe – die Bemeisterung.

 

Wie können wir das alles schaffen?

 

Indem wir uns alle untereinander unterstützen, uns helfen, das Wissen und die eigenen Erkenntnisse austauschen, denn das ist alles neu für uns! Nur in der Gemeinschaft können wir die Kraft und den Austausch finden. Die Umsetzung, alles dies lernen und erschaffen zu dürfen, wird zunächst in jedem Einzelnen erfolgen. In deinem ganz persönlichen Lernweg. Und schnell wirst du an deine Grenzen geführt. Dann brauchen wir die Hilfe und Unterstützung von anderen, die dieselben Lernaufgabe haben. Das hier ist alles neu für uns!

 

Dichte, blockierende Materie kann bis zum sich ständig wiederholenden Stillstand führen, da sie mit negativen Gedanken behaftet und bewertet wurde. Die negativen Kräfte sind träge und verursachen oft Leid und Ängste.

 

Die Umwandlung erfolgt durch die Transformation.

 

 

1.    Erkennen: Zunächst muss die Ursache der dichten Materie erkannt werden.

 

2.    Verzeihen: Beweise dir selbst, dass du es erkannt hast, indem du dir selbst zunächst dafür verzeihst. Beweise und bestätige deine Erkenntnis, indem du der Ursache (meist andere Menschen, die es dir spiegeln) verzeihst. Somit ist der Ausgleich geschaffen für etwas Neues.

 

3.    Transformation: Transformiere diese negative Energie mit Hilfe von violettem Licht.

 

4.    Neu wählen und bewerten: Nun schöpfe und erschaffe für dich neu: ICH BIN  positive Bewertung. Schließe diesen hohen Schöpfungsprozess ab mit: Es werde Licht in dieser Angelegenheit.

 

5.    Es ist. Es ist vollbracht. Bleibe stets nach deiner Visualisierung im festen Vertrauen. Bei Gedanken des Zweifels sage dir immer: ES IST VOLLBRACHT.

 

Nochmals:    Die Worte ICH und ICH BIN sowie ES WERDE sind Schöpfungsworte!

 

Durch diese Worte oder Gedanken kommt das Elektronenlicht zusammen und erschafft etwas positiv Neues.

 

Es wäre keine Bemeisterung, wenn dies sofort geschieht.

Je weiter du auf deinem Lernweg bist, desto schneller wird sich alles für dich manifestieren.

Wenn wir noch am Anfang dieser Erkenntnis stehen, dann prüfen wir uns selbst in Wahrheit, Klarheit, Glauben, Vertrauen, Liebe und Mut.

 

Dies sind Lernaufgaben und sie erfordern Geduld. Wird die Ungeduld zu groß, neigen wir oft dazu, das Erschaffene wieder negativ zu bewerten. „Das schaffe ich nicht!“ oder „Das ist doch eh alles Quatsch“.

 

Durch diese Worte schwächen wir das erschaffene Kraftfeld. Nun dürfen wir wieder von vorne anfangen: „ICH BIN Vertrauen“ .

Es ist vollbracht!

 

Immer mehr trennen wir uns von unseren Selbstzweifeln und immer schneller haben wir dadurch Erfolgserlebnisse.

 

Eine Hilfe ist das nächste Kapitel. Durch verstärkte Visualisierung und Fokussierung werden wir unsere Ziele immer schneller erreichen. Hilfe erhalten wir durch das Photonenlicht.  Diese  hohen  Photonenenergien  die nun  seit  Jahren  verstärkt  auf unseren Planeten einstrahlen, können wir uns als lichtgesteuerte hohe Heilungs- und Ordnungsgedanken vorstellen.

 

Gebündelt und verstärkt wird diese Energie durch den Photonenring innerhalb unseres Universum. Er wirkt wie eine Lupe und fokussiert das heilende, ordnende Licht. Wir Menschen dürfen nun auch dieses Licht und die daraus resultierende Energiekraft für uns erkennen und anwenden. Diese Form des Lichtes wird auch kristalline Energie genannt. Die Wirkung von ordnender, heilender Energie aus Photonenlicht auf biologisches Leben, wird auch Biophotonenenergie genannt.

 

Gleichzeitig wirken nun verstärkt die kristallinen Energien. Sie heißen so, da sie in uns Kristalle bilden, die unsere DNS immer mehr aktivieren wird. Mit Hilfe dieser aktivierten Kristalle in uns werden wir immer schneller lichte Materie materialisieren können.

 

 

Heilt euren Gefühlskörper, dann kann der Gedankenkörper geheilt werden.

Eure Gefühle sind eure Gedanken. Eure Gedanken sind eure Gefühle.

Erkennt den Schleier der Illusion und handelt danach.

Saint Germain

 

Weiter gehts mit "Visualisierung und Fokussierung von lichter Materie"