Die sieben göttlichen Kräfte - Maria

 

 

Aus der Allkraft des göttlichen Seins, aus der Allkraft der einen großen Liebe, die alles beflügelt, was ist, in meiner Dreifaltigkeit der göttlich weiblichen Energien, grüße ich euch aus meinem ganzen Sein und segne eure Herzen in der Kraft der göttlichen Liebe. ICH BIN Mutter Maria und freue mich, aus meinem ganzen Sein, bei euch zu sein. Spürt die Kraft meiner Segnung in euren Herzen, spürt die Kraft der Liebe in euren Herzen,  mein Segen ist zu aller Zeit bei euch.

 

So wurde bereits durch die Meisterin des Lichtes Rowena, über die große Kraft der beiden Säulen gesprochen, über die göttlich männlichen und die göttlich weiblichen Energien, die euch umgeben. Es wurde über die große Kraft der weiblichen Energie gesprochen und es wurde auch über die Kraft der männlichen Energie gesprochen, die euch umgeben. So werde ich im JETZT mit euch gemeinsam üben und euch eine weitere Kraft offenbaren, die EINS mit euch ist.

Es ist eure Seelenaufgabe, es ist das, was ihr hier auf Erden nun in der großen, göttlichen Form bemeistert.

 

Es ist die allumfassende Kraft des Lernens. Es ist die allumfassende Kraft der Liebe in einem großen Zyklus des Lernens, um dort zurückzukehren, wo ihr euren Ursprung findet. So führt euch dieser Ursprung durch eure Geburt hier in die Welt der Materie, in die Welt der Dualität, um all eure Aufgaben nun zu bemeistern.

All dies, was ihr euch selbst vorgenommen habt. In der großen Welt der Dualität innerhalb der Materie warten sehr viele Aufgaben auf euch. Aufgaben, die ihr nun als Seelenaufgabe mitgebracht habt. So werde ich im JETZT über einen Begriff sprechen, der euch seit langer Zeit begleitet. Es ist das, was ihr die unbefleckte Empfängnis nennt und ich werde im JETZT auch über eure sieben großen Kräfte sprechen, die euch zu aller Zeit begleiten.

 

Rowena sprach bereits über die mittlere Säule innerhalb der göttlich männlichen und göttlich weiblichen Energien. Es ist die dritte Säule, die Energie des Kindes, die Energie der Töchter und auch der Söhne. Es ist eure eigene Energie, die EINS ist innerhalb der sieben großen Kräfte, die um und in euch wirken. 

 

Doch zuvor werde ich im JETZT über das, was ihr unbefleckte Empfängnis nennt, sprechen. Es ist die Reinheit. Ihr seht es als einen Begriff der Reinheit seit eurer Geburt nun frei zu sein, rein zu sein. Dies ist, was ihr als unbefleckte Empfängnis bezeichnet. Doch eine große und wichtige Aufgabe wartet auf euch. Es ist ein großer und wichtiger Begriff: Immaculata. Es ist die unbefleckte Empfängnis. Ihr habt eure Seelenaufgaben mitgebracht. Ihr habt sehr vieles erlebt und innerhalb der Dualität seid ihr in eurer Bemeisterung, all eure Kräfte zu bemeistern. Ihr seid in einer göttlichen Bemeisterung nicht nur die Kräfte zu bemeistern, sondern auch die Welt der Materie in Einklang zu bringen. So trefft ihr auf sehr viele Aufgaben, die ihr euch zuvor erwählt habt, auch aus vergangenen Leben erwählt habt, innerhalb eurer Seele, innerhalb eurer Seelenaufgaben und ihr tragt Aufgaben, die ihr nun hier in der Welt der Materie findet, wie beispielweise andere Menschenkinder, eure Berufung. Eure Zukunft gestaltet ihr mit euren Aufgaben, die auf euch warten. In der Welt der Materie ist alles für euch möglich, mit der Kraft der sieben Kräfte, über die ich im Anschluss sprechen werde. Doch zuvor ist es für euch wichtig zu verinnerlichen, zu begreifen, zu ergreifen, dass ihr keine Formen von Schuld haben braucht. Sehr oft sprecht ihr von Reinheit, von Unbeflecktheit, von Schuld und auch von Unschuld. Doch seht, in den Reichen des Lichtes und der Liebe gibt es keine, gibt es keine Form der Schuldzuweisung, keine Form der Auf- oder auch Abwertung, vielmehr existiert die reine Energieform der Liebe und der Weisheit und ein großes Miteinander, ein großes Teilen. So seid ihr hier in der Welt der Materie mit all euren Aufgaben das, was ihr zuvor aus vergangenen Leben nicht in den Ausgleich bringen konntet. Energien, Kräfte, Handlungen die aufgebaut wurden aus Ursache und Wirkung, wirken nun erneut auf euch.

Oft nennt ihr dies auch Karma, auch Schicksal und oft verstrickt ihr euch darin über Schuld und Unschuld zu sprechen, über Beflecktheit und Unbeflecktheit.

 

So ist es nun so, dass ihr große Aufgaben und Herausforderungen habt, die euch oft gespiegelt werden durch eure Form des Berufes, der Berufung, durch eure Familien, durch eure Kinder, durch die Großfamilie und auch durch andere Menschenkinder. So ist es von größter Wichtigkeit  diese unbefleckte Empfängnis,

diese Reinheit für euch selbst innerhalb eures Lebens zu erlangen, innerhalb eurer Aufgaben alles in das Reine zu bringen, alles nicht unerledigt zu lassen,

alles zu erledigen. Es wird von größter Wichtigkeit nicht die Begriffe zu leben von Schuld, Schuldzuweisung, Unschuld, vielmehr den Begriff

von Segnungzu leben, von Barmherzigkeit, von Toleranz. All dies sind große und wichtige Themen.

 

Sofern ihr an ein Lebensthema geführt werdet, das euch innerhalb eurer Kräfte erschüttert, innerhalb eurer Gefühle, eurer Gedanken und sofern ihr Wut und Zorn spürt, was jenseits der Liebe ist, so seht doch die große Seelenaufgabe, die dahinter steht. Oft werden euch Themen durch andere Menschen gespiegelt. Seht, in den Herzen der Menschenkinder ist stets der göttliche Kern. Dort wohnt die große Gotteskraft und dort fließt auch die Seelenkraft. Seht eure Aufgaben hier in der Welt der Materie als eine Form der Seelenaufgabe. Seht euch selbst in der Seelenliebe, seht euch dann nicht in der physischen Aufgabe. Sofern ihr darüber nicht sprechen könnt, sofern es nicht mehr weitergeht innerhalb eures Alltagslebens, innerhalb von Gesprächen mit anderen Menschenkindern, innerhalb der Familie, sofern Unstimmigkeiten herrschen, seht das große Bild der Seelenaufgabe und seht auch das Menschenkind gegenüber. Schaut euch in die Augen und schaut euch in das Herz und dient nicht dem physischen Körper gegenüber, indem ihr streitet, indem ihr diskutiert, indem ihr Schuldzuweisungen aussprecht, seht, dass alles jenseits von Schuld ist. Erkennt, dass alles unschuldig ist. Denn wisst, so unschuldig wie ihr bereits geboren wurdet, seid ihr bereits eine unbefleckte Empfängnis. Doch mit euren Aufgaben werdet ihr wachsen und ihr werdet an euren Aufgaben nur wachsen, wenn ihr alles in das Gleichgewicht und in die Harmonie bringt, in die Seelenliebe bringt. Seht das Herz eines anderen Menschenkinds und nicht die Meinung, nicht das Gefühl, nicht den Zorn, seht die Seelenliebe, schaut in die Herzen und dient der Seele. Seht es aus einem anderen Blickwinkel, spürt es aus einem anderen Blickwinkel. Seht das Herz und nicht ein anderes Menschenkind, das euch nun im JETZT herausfordert. Nutzt eure Kräfte über die wir im Anschluss sprechen werden. Darin liegt eine unbefleckte Empfängnis, denn ihr alle seid so unschuldig geboren, aus der großen göttlichen Liebe, aus der göttlichen Geisteskraft. Somit lebt nicht in Schuldzuweisungen euch selbst gegenüber oder auch anderen gegenüber. Lebt nicht in der Form der Bewertung und seht dies nun ganz bewusst im JETZT auf globaler Ebene. Es ist von größter, größter Wichtigkeit.

 

Sofern ihr es nicht klar sehen könnt, sofern ihr euch im JETZT nicht einig seid, besegnet die Situation, besegnet das Menschenkind, besegnet das, was euch nun hemmt. Es ist die große Kraft der Besegnung und geht in eure Barmherzigkeit, geht in eure Verzeihung, denn das ist, was euch innerhalb dieser Inkarnation rückwärts in die unbefleckte Empfängnis führt. Und tauscht dieses Wort aus gegen Harmonie, ein Ausgleich von Karma, ein Ausgleich von Ursache und Wirkung. Denn immer dann, wenn alles ausgeglichen ist, wird es euch nicht mehr gespiegelt werden. Seht es in eurem Herzen und seht die Herzen eurer Kinder, eurer Eltern, eurer Großeltern, auch eurer Enkel, eurer Urenkel. Es sind große und wichtige Zeiten. In diesen Zeiten wird es für euch von großer Bedeutung sein, in euer Zentrum der Liebe zu gehen, in euer Zentrum des Verzeihens, in euer Zentrum des Besegnens. Sagt euch zu aller Zeit das große und mächtige Wort "Immaculata". ICH BIN die Reinheit. ICH BIN die Ausgeglichenheit. Dies wird euch zu eurer Form der Bemeisterung führen, Schritt für Schritt.

 

Seht also alles aus einer Form der Seelenliebe und seht es nicht innerhalb der Gedanken, seht es nicht innerhalb eurer Wut oder auch des momentanen Zorns im JETZT. Seht es in der allumfassenden Seelenliebe, auch wenn es euch oftmals lieblos erscheint. Seht die große Liebe, die dahinter steht. Seht, wie ihr in Liebe geprüft werdet in euren Aufgaben und ihr werdet nicht mehr geprüft werden. Ihr werdet euch selbst nicht mehr prüfen. Keine Schuld mehr, keine Schuldzuweisungen mehr und auch keine Form der Anforderungen mehr, die euch oft zu hoch erscheinen. Seht alles dann in der Reinheit und besegnet alles, das euch im JETZT vermeintlich hindert. Seht alles und liebt es so, wie es ist.    So seid ihr gekommen mit all euren Aufgaben, über Äonen. Über Äonen habt ihr sehr viele Erdinkarnationen erlebt und nun gilt es, alles wieder in das Reine zu bringen, in das, was ihr oft das Unbefleckte nennt. Bringt es für euch selbst in das reine, gleißende Licht und nicht mehr in das Joch, das euch so oft geprüft hat. Ihr habt sehr vieles gelernt, über so viele Leben. Nehmt dieses Leben nun als ein großes und wichtiges Lernthema, ein Lernthema der Liebe an, ein Lernthema des Verzeihens und seht euch ganz bewusst alle Menschenkinder an, die euch in Liebe zugeführt werden. Der große, göttliche Plan kennt nur die Liebe. Es ist auch so, dass ihr euch selbst in Liebe prüft. Besteht diese Prüfungen, besteht sie und lebt die Leichtigkeit durch Verzeihen, durch Hingabe, durch das Seelenbild. Sprecht, und sofern ihr nicht mehr sprechen könnt, sofern sich ein Menschenkind verweigert, so geht in das große und mächtige Prinzip der Seelenliebe eurer Seele und von Seele zu Seele seht die Seelenaufgabe. Diese kennt nur die Liebe.

 

All dies führt euch durch euren Körper, verbunden mit sieben großen Kräften, die euch in der Welt der Materie begleiten. In so vielen Erdinkarnationen ist sehr vieles geschehen, sehr vieles wurde von euch erschaffen, auch umkreiert. Wichtig für euch ist, lebt für euch die Liebe, lebt für euch den Mut, lebt die Seelenliebe.

 

Die Kraft eures physischen Körpers ist die eine Kraft, doch was weit, weit, weit über der großen Kraft steht, die ihr nun in eurem Alltag erlebt, ist eure göttliche Kraft. Es ist eure Gotteskraft und diese Gotteskraft ist EINS mit euch. Doch vor vielen, vielen, vielen Erdinkarnationen vor Äonen habt ihr euch dazu entschlossen, euch mehr und mehr selbstständig zu machen, selbstständig von dieser göttlichen Kraft, ihr nennt es auch die göttliche Anbindung. Dies ist die Gotteskraft, die euch in euren Ursprung führt.  Und so wird es für euch in einem hohen Maße in der Welt der Materie dienlich sein, wenn ihr euch mit eurer Gotteskraft verbindet. Seid bereit dazu. Sie ist jenseits von männlich und weiblich in den geistigen Reichen. Doch seht sie innerhalb der Dualität als männlich und weibliche göttliche Energien in einer Einheit. Es ist eure Gotteskraft. Dies bist du selbst als großer, goldener, göttlicher Engel, der im großen Kollektiv EINS ist in den göttlich männlichen und weiblichen Energien.  Und zu aller Zeit verbinde dich. Eure Absicht ist wichtig. Sage ganz bewusst zu dir selbst: ICH BIN EINS. ICH BIN EINS mit meiner Gotteskraft. ICH BIN EINS mit meiner Gotteskraft. Siehe, deine Gotteskraft wirkt durch alle Ebenen bis direkt in euren physischen Körper und durch diese Gotteskraft ist alles in euch möglich. Sie bedingt eine zweite Kraft, die auf euch wirkt, es ist die Geisteskraft und sie ist für euch bildlich gesprochen, EINS mit eurer Gotteskraft. Die Geisteskraft ist das, was ihr manifestiert. Es ist die Kraft eures Geistes, die ihr aufwendet, um etwas zu manifestieren. Nutzt eure Geisteskraft in einer Einheit mit der Gotteskraft und geht nicht in die Gedanken. Denn dies ist eine weitere Kraft, die auf euch wirkt. Die Gedankenkraft.

 

Die Gedankenkraft ist oft eingeteilt für euch in positive und auch negative Gedanken. Nun, konstruktiv und destruktiv. So wird es wichtig sein,

auch dort die Harmonie herbeizuführen: Geht in eure göttliche Geisteskraft. Immer dann, wenn ihr etwas Negatives, Destruktives denkt,

geht in eure Gotteskraft. Geht in eure Geisteskraft und manifestiert mit der Kraft der Gedanken, mit eurem göttlichen Selbst und mit eurem Geist.

Diese Kräfte stehen über negativen Gedanken, manifestiert eure positive Wünschen, transformiert das Negative.

 

Eure Bereitschaft für euch die Gotteskraft zu leben, hier auf Erden, ist die vollkommene Anbindung. Dann wird das hohe Licht fließen. Die Geisteskraft ist die Kraft des allumfassenden Geistes. Auch du bist ein Teil des allumfassenden Geistes in deiner Geisteskraft und auch die Geisteskraft wirkt in direkter Linie auf deinen Körper. Sofern du frei bist in deinem Geist, wirst du auch frei sein innerhalb der Manifestation. Du wirst dich auch frei fühlen innerhalb deines physischen Körpers. 

 

Deine Gedankenkraft ist von größter Wichtigkeit, halte sie in der Reinheit, halte sie in der Harmonie und darin führt euch eure Gefühlskraft. Die Gefühlskraft ist von größter Wichtigkeit für euch, denn darin drückt ihr euch aus. Dies sind eure Tränen, die fließen, Tränen der Freude, Tränen der Trauer. Darin drückt ihr euch selbst aus. Es ist die allumfassende Kraft, die euch selbst im Menschsein ausmacht. Unterdrückt eure Gefühle nicht. 

 

Es wird zu keiner Zeit für euch dienlich sein, eure Gefühle zu unterdrücken. Sie sind für euch wichtig. Doch hegt sie nicht in destruktiven Energien.

Lebt auch innerhalb der Gefühle für euch selbst nicht in Schuld. Lebt innerhalb der Gefühle zu anderen Menschenkindern nicht in Schuldzuweisungen.

Lebt innerhalb der Gefühle die Freude, das Miteinander. Die Gefühlskraft ist eine sehr große und mächtige Kraft und mehr und mehr steigen

diese sieben Kräfte immer weiter für euch an, in diesem großen Übergang in neue Energien. 

 

Eine weitere wichtige Kraft, die als Einheit wirkt ist eure Ätherkraft, eure ätherische Kraft. Dort sind all eure Leben, all das, was ihr jemals gelebt habt.

Dort ist auch die Seelenkraft für euch. Dies ist die destruktive und auch die konstruktive Energie, die innewohnt innerhalb der ätherischen Kraft.

Die konstruktive Energie ist all das, was ihr erlebt habt innerhalb eurer Seele, euer Wissen, eure Bemeisterung, euer Weg, den ihr bereits gegangen seid.

Die destruktiven Energien sind das, was ihr auch erlebt habt, mitgenommen habt, das um euch ist, im Ätherischen um euch ist und auf euch einwirkt.

So schaut zu aller Zeit nach eurer ätherischen Kraft. Dies kann in eurem Alltag sein. Ruft euer ätherisches Umfeld und hüllt es in Licht, hüllt es in die

Barmherzigkeit und hüllt es in die allumfassende göttliche Gnade durch eure Gotteskraft, eure Geisteskraft, eurer Gedankenkraft, eurer Gefühlskraft. 

 

Hüllt den Äther für euch ein. Ihr habt sehr viel mitgebracht, auch Wut, auch Zerstörung, auch sehr vieles, was nicht für euch konstruktiv war, aus vergangenen Leben. Nutzt die Kraft der Transformation, eure ätherische Kraft eines jeden Tages herbeizuführen. Dies braucht nicht in einer umständlichen Art und Weise zu geschehen. Konzentriere dich auf deine Ätherkraft und reinige sie, besegne sie und hülle alles ein in Licht. Transformiere es und es wird für dich einfacher sein.

 

So wird dein Ätherleib EINS sein in Harmonie mit deinen Gedanken, mit deinen Gefühlen,

EINS sein mit deiner Geisteskraft und somit EINS sein mit der Gotteskraft in dir. 

 

Eine weitere Kraft, die durch euch wirkt, ist die Sexualkraft. Sie ist wichtig. Lebt auch darin nicht die Schuld. Lebt auch darin nicht die Unschuld, befleckt und unbefleckt, von etwas, das ihr euch selbst verbietet, das ihr euch selbst auferlegt. Es ist eine Kraft, die für euch so wichtig ist wie alle Kräfte, die nun im JETZT genannt werden. Sie dient eurer Energieanhebung. Sie fließt durch euch, durch eure Wirbelsäule, durch euer ganzes Sein. Es ist eine sehr wichtige Kraft,

die euch dazu bewegt, neues Leben hervorzubringen und es ist eine große und lebensbejahende Energie. 

 

Unterdrückt sie nicht, bewertet sie nicht und hegt darin keine Form von Schuld und Unschuld, Beflecktheit und Unbeflecktheit. Auch diese Kraft möchte in die Harmonie geführt werden und sofern ihr diese Kraft in die Harmonie führt, bittet durch die göttliche Kraft und die Geisteskraft es möge eure Sexualkraft in der göttlichen Harmonie fließen. Somit ist alles, was an lebensbejahenden Energien durch euch fließen möchte, in einer lebensbejahenden Situation, in einer lebensbejahenden Freude. Dann wird es für euch leichter sein, männliche und weibliche Energien zu leben.

 

Ruft diese Kraft zu aller Zeit. Immer dann, wenn ihr spürt und fühlt, dass nun etwas nicht im Gleichgewicht ist. Ruft die Kraft und seht sie als vollkommen EINS in euch an. Oft habt ihr diese Kraft verdrängt, nicht darüber gesprochen, doch es wird von größter Wichtigkeit sein, denn sie ist ein Teil von euch, ein ganz wichtiger Teil von euch. Führt sie ins EINS, in eure Gotteskraft und ihr werdet die Ausgeglichenheit in euch spüren. Auch sie wirkt durch den Äther, durch die Gedanken und durch die Gefühle.  Alles wirkt in eure Körperkraft. Keine Kraft ist ausgegrenzt von eurem physischen Körper. Um eure physische Kraft zu erreichen, aufrecht zu erhalten, in eurer physischen Körperkraft zu sein, ist es wichtig, jene sechs weiteren Kräfte stets im Ausgleich zu halten. Dann werdet ihr frei sein,

vollkommen frei sein von körperlichen Unpässlichkeiten. Ihr werdet vollkommen frei sein und EINS sein in der göttlichen Kraft, eurer Gotteskraft,

eurer Geisteskraft, eurer Gedankenkraft, eurer Gefühlskraft, der Ätherkraft, der Sexualkraft und somit auch eurer Körperkraft.

 

Die ist, was ihr im JETZT benötigt, dann wird es euch nicht mehr zu viel sein, dann werdet ihr nicht mehr überreagieren, dann werdet ihr alles aus der Seelenebene und Seelenliebe sehen. Seht dann innerhalb eurer Partnerschaft, innerhalb eurer Familie alles auf Seelenebene und seht, wie ihr euch als Seelenpartner trefft, als Seeleneltern, als Seelenkinder, wie ihr alle göttliche Seelen hier auf Erden seid. In dieser Liebe könnt ihr nur in der Liebe sein und Barmherzigkeit sein, denn die Seele sendet, um zu lernen. Sofern euch eine andere Seele etwas sendet, das euch nicht behagt, was euch traurig stimmt, auch wütend stimmt,

so seht doch die Kraft des Seelenaspektes, das, was ihr lernen dürft, das, was ihr spüren und fühlen dürft. 

 

Und so ist es unter euch Seelen, unter uns Seelen, denn wir alle sind Lichtwesen, Lichtseelen. So ist es auch mit allen Kräften. WIR SIND EINS, EINS in unserer Gotteskraft. WIR SIND EINS in unserer Geisteskraft. WIR SIND EINS in unserer Gedankenkraft, EINS in den Gefühlen, EINS im Ätherischen, EINS in der Sexualkraft und EINS in der körperlichen Kraft. Dann, wenn ihr inkarniert seid, seht diese Inkarnation als etwas Hohes und Wichtiges an. Nutzt die Kraft der Besegnung, nutzt die Kraft der Weisheit in euch, denn aus der Gotteskraft entspringt die Weisheit eurer Seele, eures Seelenplanes. 

 

Und zu aller Zeit ruft diese Kräfte in euch, ruft den göttlichen Plan eurer Gotteskraft und bejaht diese Gotteskraft, EINS mit ihr zu sein in der großen Kraft:

 

ICH BIN EINS mit meinen göttlichen Kräften.

 

Seht noch einmal eure Seelenaufgabe und seht euer physisches Leben, das EINS ist und EINS schwingt mit den göttlich männlichen, göttlich weiblichen Energien. Seht die Kraft in euren Kindern, besegnet eure Kinder und seht eure Kinder als die große und wichtige Zukunft. Seht eure Kinder als das große und wichtige Geschenk, das göttliche Geschenk hier auf Erden, denn wahrlich, dies sind sie. Seht auch die Herausforderungen, die sie euch im JETZT spiegeln. Seht alles, spürt und fühlt und bittet um göttliche Lösungen. Spürt eure Gotteskraft, eure Geisteskraft zu aller Zeit. Eure Absicht ist wichtig. 

 

Haltet alles im Gleichgewicht, in der Reinheit und ihr werdet dann alles vorfinden so, wie ihr gekommen seid: eine vollkommen göttliche unbefleckte Empfängnis. Ihr werdet euch selbst sehen wie ein kleines Kind und ihr werdet euch selbst sehen, wie ein heranreifender Mensch, egal welchen Alters. Ihr werdet die Unbeflecktheit in euch spüren. Dies ist, was mit Reinheit gemeint ist. Und noch einmal: Benutzt diesen Begriff Reinheit nicht mehr als Schuldzuweisung.

Benutzt diesen Begriff nicht mehr als etwas, über das man nicht mehr sprechen darf. Sauber und schmutzig, all dies sind Bewertungen

innerhalb des physischen Lebens. Seht die Seelenaufgabe und die Seelenliebe.

 

So segne ich eure Seelen. Segnet zu aller Zeit die Seelen, vergesst eure eigene niemals. So besegne deine Seele im JETZT, besegne dein Herz im JETZT und besegne im JETZT deine Gotteskraft. Nun werde ich euch durch eine gemeinsame Meditation begleiten.

          

Diese Botschaft stammt von der CD "Schulungen der Meister - Mutter Maria".


Kommentar schreiben

Kommentare: 0